Hüftgelenkchirurgie am Krankenhaus Bethel Berlin

Damit wir uns auf zwei Beinen mühelos fortbewegen können, sind fein aufeinander abgestimmte Bewegungen von der Hüfte bis zu den Zehen notwendig. Wenn Muskeln, Bänder und Sehnenzüge reibungslos arbeiten und aneinander auf und ab gleiten, sind Kniebeugen und Sprünge kein Problem. Um das Gewicht eines massiven Körpers auf zwei Beinen aufzufangen, sind im Knie ausgeklügelte Federungssysteme eingebaut.

Die Hüft-Operation mittels arthroskopischer Verfahren sowie der Hüftgelenkersatz zählen zu den im Krankenhaus Bethel Berlin am häufigsten vorgenommenen Eingriffen.

Häufige Verletzungen und Krankheitsbilder

Hüft-Operation bei Fehlstellung und Einklemmung

Fehlstellungen des Oberschenkelhalses und eine mangelhafte Ausbildung der Hüftpfanne werden schon seit vielen Jahren erfolgreich operativ korrigiert. Ein erst seit kurzem bekanntes Krankheitsbild sind Einklemmungen des Hüftgelenks. Sie verursachen häufig schon in jüngeren Jahren Hüftgelenkschmerzen und lassen sich durch eine Hüft-Operation lindern.

Hüftspiegelung (Arthroskopie)

Je nach individueller Ausprägung der Formveränderung kann ein Operateur durch eine Hüftspiegelung oder durch einen weichteilschonenden offenen Eingriff die Schmerzen beseitigen. Durch die Hüft-Operation wird vor allem die Weiterentwicklung zu einer Arthrose verhindert. Durch eine Hüftspiegelung lassen sich auch Sportverletzungen wie ein Abriss des Hüftkopfbandes oder der Gelenklippe beheben.

Hüftgelenkersatz im Endoprothetikzentrum

Bei fortgeschrittenem Gelenkverschleiß oder Absterben des Hüftkopfes wegen mangelnder Blutzufuhr ist in der Regel ein Hüftgelenkersatz (Endoprothese) erforderlich. Heutige Implantate bestehen aus Titan oder einem anderen Edelstahl, im Bereich von Hüftkopf und Hüftpfanne aus Keramik und/oder Kunststoff. Die Gleitpaarungen sind so abriebfest, dass sie über viele Jahre Beweglichkeit garantieren.
Bei der Hüft-Operation wird auf weichteilschonende kleine Zugänge zum Gelenk geachtet, um die Wundheilung zu beschleunigen und möglichst schnell mit der Mobilisierung der Patienten mit ihrem künstlichen Hüftgelenk beginnen zu können. Für unsere Hüftgelenkersatz-Patienten bietet unser Endoprothetikzentrum Bethel Berlin das international bewährte Behandlungsprogramm Rapid Recovery an.

Operationen bei Brüchen von Hüfte und Becken

Knochenbrüche im Bereich des Beckens und des Hüftgelenkes können heute oft mit minimalinvasiv eingebrachten Implantaten versorgt werden. Sie erlauben eine sofortige volle Belastbarkeit und damit einen schnellen Heilungsverlauf.

Mit Seele und Sachverstand

Allgemeine Kontaktdaten