Ihr Patientenbesuch

Liebe Angehörige und Freunde unserer Patienten,
wenn Sie unsere Patienten im Krankenhaus besuchen, ist das mehr als eine nette Geste: Ihr Besuch wirkt sich positiv auf die Stimmung des Patienten aus – und damit auf die Heilungschancen. Hier haben wir ein paar wichtige Tipps für Ihren Besuch zusammengestellt.

Die Impfsituation und unsere umfassenden Hygienemaßnahmen lassen endlich wieder eine reguläre und umfängliche Behandlung im Krankenhaus Bethel Berlin zu. Bitte beachten Sie zunächst unsere Informationen zu den aktuellen Besuchsmöglichkeiten mit 3G-Nachweis. Entsprechend dem aktuellen Infektionsschutzgesetz benötigen ab dem 27.11.21 alle (auch geimpfte und genesene) Personen, die ein Krankenhaus betreten möchten einen Nachweis über einen max. 24 Stunden alten negativen AG-Schnelltest. Eine aktuelle Übersicht der Testzentren finden Sie hier: berlin.de/corona/testzentren.

Anreise und Parken

Sie erreichen das Krankenhaus Bethel Berlin im ruhigen Lichterfelde-Ost bequem per Taxi oder Auto. Ausstiegsmöglichkeiten gibt es direkt vor dem Haupteingang. Einige Parkplätze (auch ein Parkplatz für Menschen mit Behinderung) stehen auf dem Klinikgelände und in den umliegenden Straßen zur Verfügung.
Mobile Patient_innen können auch umweltbewusst mit dem nahegelegenen öffentlichen Nahverkehr anreisen (ca. 10 Minuten Fußweg).
Bahn: S-Bahnhof Lichterfelde Ost S25, S25, RE, RB
Bus: Promenadenstraße 186, 380

Besuchszeiten

Besuchszeiten

Wir freuen uns täglich von 14.00 bis 20.00 Uhr auf Ihren Besuch

Intensivstation: nach individueller Absprache mit der zuständigen Pflegekraft bzw. dem zuständigen Arzt

Vormittags nehmen wir uns im Krankenhaus Bethel Berlin Zeit für Visiten, Untersuchungen und Therapien. Erfahrungsgemäß ist ab den Nachmittagsstunden eine ruhigere Zeit für Ihre Besuche und Patienten können besser Zeit mit Ihnen verbringen. Schön ist eine Gesellschaft zum Kaffee oder auch Abendessen. Wenn Sie einen älteren Patienten besuchen, kann Ihre Anwesenheit auch dazu beitragen, dass die Patienten nachmittags wach bleiben, beschäftigt sind und dann besser und später einschlafen.

Arztgespräche & Familiäre Ansprechpartner

Krankheitsbilder und Behandlungsverläufe sind nicht immer einfach zu verstehen. Unsere Stationsärzte unterstützen Sie gerne dabei und möchten sich auch die nötige Zeit für Sie nehmen. Daher bieten wir werktäglich zu festen Terminen (siehe unten) Arztgespräche für Angehörige an. Sollten die Ärzte in diesen Zeiten nicht verfügbar sein, werden Sie ein Telefonat oder zeitnahen Ausweichtermin mit Ihnen vereinbaren.

Gesprächstermine

Station E (Geriatrie), Station 2 (Innere), Station 3 (Geriatrie), Station 4 (Innere):
14.30 bis 16.00 Uhr
Station 1 (Chirurgie): 13.00 bis 14.30 Uhr
Intensivstation: nach individueller Absprache mit der zuständigen Pflegekraft bzw. dem zuständigen Arzt

Es ist sinnvoll, wenn sich ein bis zwei nahe Angehörige stellvertretend für die ganze Familie für das Aufklärungsgespräch anmelden. Diese Personen werden namentlich in der Patientenakte als Ansprechpartner für Ärzte und Pflegepersonal vermerkt. So können dann der familiären Situation entsprechend alle weiteren Angehörigen durch Sie als unsere Kontaktpersonen informiert werden. Bitte denken Sie bei Arztgesprächen auf den geriatrischen Stationen E und 3 sowie der Intensivstation an das Mitbringen von Kopien von Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen.

Höflichkeitsregeln

Bitte beachten Sie die Privatsphäre von Patienten und klopfen Sie immer an, bevor Sie ein Zimmer betreten. Auf diese Weise vermeiden Sie, Visiten oder intime Untersuchungen zu stören.
Gerade nach schwierigen Eingriffen sind Patienten oft sehr erschöpft. Verkürzen Sie daher in solchen Fällen Ihren Besuch. Nehmen Sie bitte auch Rücksicht auf Zimmernachbarn mit erhöhtem Ruhebedürfnis.

Hygiene und Sicherheit

Die Hygiene im Krankenhaus ist entscheidend für die Heilung unserer Patienten. Bitte beachten Sie daher immer die Anweisungen des Personals – ganz besonders bei Patient_innen mit Isolationspflicht.
Mit diesen einfachen Regeln tragen Sie zusätzlich zur Einhaltung der Hygienestandards bei:

  • Nutzen Sie bitte die Besuchertoiletten, nicht die Patiententoiletten.
  • Setzen Sie sich Sie sich im Zimmer auf die Stühle, nicht auf das Bett.
  • Benutzen Sie bitte regelmäßig die Desinfektionsspender in den Zimmern und Gängen.
  • Bitte vermeiden Sie einen Krankenhausbesuch, wenn Sie selbst an einer akuten Erkrankung wie z.B. Durchfall oder einem grippalen Infekt leiden.

Telefon & Internet

Sie dürfen selbstverständlich Ihr Mobiltelefon im Krankenhaus Bethel Berlin benutzen. Bitte nehmen Sie jedoch Rücksicht und vermeiden Sie lautes Telefonieren oder Klingeln.
Außerdem verfügt jedes Patientenbett über ein Telefon für kostenfreie Telefonate (Zum Telefonieren die „8“ vorwählen). Für ein verantwortungsbewusstes Surfen steht Ihnen unser offenes, unentgeltliches WLAN – großzügig gefördert durch das Land Berlin – zur Verfügung.

Blumen & Geschenke

Blumen sind ein beliebtes Geschenk. Topfblumen sind allerdings aus Hygienegründen nicht gestattet, da mit der Erde Keime ins Krankenhaus getragen werden könnten. Weitere kleine Geschenke finden Sie auch spontan in unserer Cafeteria (wochentags bis 17.30 Uhr, wochenende 11.00 – 17.00 Uhr). Fragen Sie gerne bei Lebensmitteln wie Süßigkeiten oder Getränken auf der Station nach, ob dem Patienten spezielle Diäten verordnet wurden.

Cafeteria

Die Cafeteria in unserem Haus bietet die Möglichkeit einer leckeren Mahlzeit und führt gleichzeitig auch Snacks für den kleinen Hunger.

Aufgrund der Pandemie bietet die Cafeteria Besuchern und Patienten das gesamte Sortiment ausschließlich zum Mitnehmen an.

Zertifizierungen

Mit Seele und Sachverstand

Allgemeine Kontaktdaten