Sport-Orthopädie und Sport-Chirurgie
am Krankenhaus Bethel Berlin

Die Sport-Orthopädie und Sport-Chirurgie bildet einen weiteren Schwerpunkt unserer Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie. Sämtliche rekonstruktive Verfahren der speziellen- und arthroskopischen Gelenkchirurgie wie zum Beispiel Schulterstabilisierungen, Rekonstruktionen der Rotatorenmanschette, Ersatzplastiken der Kreuzbänder oder Meniskus-Operationen werden bei uns durchgeführt. Dabei stehen minimal-invasive OP-Techniken im Vordergrund. Das bedeutet, es werden nur kleine Schnitte gesetzt, wodurch der Patient weniger Schmerzen hat und schneller wieder mobil ist.
Besondere Expertise bieten wir Ihnen im Bereich der Chirurgie des Schulter- und Kniegelenks. Chefarzt Dr. Rüdiger Haase ist zertifizierter Arthroskopeur der deutschsprachigen Gesellschaft für arthroskopische Chirurgie und spezielle Gelenkchirurgie (AGA) und der Küntscher-Society für Osteosynthese-Verfahren. Die Oberärzte Maximilian Girndt und Stephan Graf von Bassewitz (Allgemeinchirurgie) sind ausgebildete Sportmediziner.

Sportmedizin für starke Klubs

Drittligist FC Viktoria 1889 Berlin und Krankenhaus Bethel Berlin: Starke Partner seit 10 Jahren

Seit 20 Jahren betreuen unsere Orthopädieexperten vor allem  Spieler_innen aus den Bereichen Fußball und Rugby. So vertraut der FC Viktoria 1889 Berlin schon lange auf die sportmedizinische Expertise des Krankenhauses Bethel Berlin. Gemeinsam sind wir nun aus der Regionalliga in die 3. Liga gestartet. Die Klinik steht in dieser gewachsenen Beziehung nicht nur dem Leistungskader, sondern der ganzen himmelblauen Familie mit einer der größten Nachwuchsabteilungen Deutschlands zur Seite.

Zu den häufigsten Eingriffen gehören Operationen bei Kreuzband- und Meniskusverletzungen am Kniegelenk und Rekonstruktionen bei Schädigungen (Läsionen) der Rotatorenmanschette, des Labrums und des Eckgelenks bei Schulterverletzungen.

Mit Seele und Sachverstand

Allgemeine Kontaktdaten