Wir schützen Ihre Daten

Datenschutzerklärung

Der Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH ist der Schutz Ihrer Privatsphäre auch im Rahmen unserer Online-Angebote sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie daher über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte.

A.     Verantwortliche Stelle / Datenschutzbeauftragter
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit den Online-Angeboten der Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH sind wir "Verantwortlicher" im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO.
Sie können uns wie folgt erreichen:
Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH
Promenadenstraße 3-5
12207 Berlin
Telefon: 030/779 0
Telefax: 030/772 33 49
E-Mail: KHBE(at)BethelNet.de

Hauptgeschäftsführer: Priv.-Doz. Dr. med. Norbert Bethge
Geschäftsführer: Heike Haase, Dr. med. Rüdiger Haase
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per E-Mail an: Datenschutz-KHBE(at)Bethelnet.de.

Die Datenschutzhinweise gelten für die Online-Angebote der Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH wie diese und andere Websites, Newsletter, etc. Sollten von unserem Internetangebot aus Angebote anderer Anbieter ("Drittangebote") erreichbar sein, so gelten unsere Datenschutzhinweise für diese Drittangebote nicht. In diesem Fall sind wir auch nicht für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen solcher Drittangebote verantwortlich iSv. Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

B.     Art und Umfang der Datenverarbeitung
1.     Verarbeitung von Zugriffsdaten
Sie können unsere Website besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich folgende Zugriffsdaten in sogenannten Server-Logfiles:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten werden ausschließlich zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Website ausgewertet.

Zusätzlich erheben wir bei einem Aufruf unserer Website die IP-Adresse. Die IP-Adresse kann ein personenbezogenes Datum sein, weil es unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist, damit durch Auskunft des jeweiligen Internetanbieters, die Identität des Inhabers des genutzten Internetzugangs in Erfahrung zu bringen.

Die IP-Adresse wird von uns bei Angriffen auf unsere Internet-Infrastruktur oder einer sonstigen missbräuchlichen Nutzung unserer Website ausgewertet. Daran haben wir ein berechtigtes Interesse iSv Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, das sich aus dem Bedürfnis ergibt, den Angriff auf die Internet-Infrastruktur abzuwehren, den Ursprung des Angriffs zu ermitteln, und gegen die verantwortliche Person straf- und zivilrechtliche Schritte einzuleiten, sowie weiteren Angriffen effektiv vorzubeugen und die Website störungsfrei zu betreiben. Wenn ausgeschlossen werden kann, dass ein solcher Angriff erfolgt ist, wird die IP-Adresse gelöscht. Dies geschieht nach sieben Tagen.

2.     Datenverarbeitung zur Bearbeitung Ihrer Anfragen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, mit uns per E-Mail (wir weisen Sie darauf hin, dass im Besonderen Ihre Gesundheitsdaten auf diesem Weg bis zu unseren Servern ungeschützt sein könnten) oder über die auf unseren Websites eingebetteten Formulare in Kontakt zu treten. Dabei erheben wir diejenigen personenbezogenen Daten, die Sie uns bei der Kontaktaufnahme freiwillig mitteilen.
Im Fall der Nutzung eines der eingebetteten Kontaktformulare sind dies regelmäßig

  • Ihr Vor- und Nachname,
  • Ihre E-Mail-Adresse,
  • Ihre Telefonnummer,
  • der Inhalt der an uns übermittelten Nachricht.

Außerdem können, je nach Anfrageinhalt, zusätzlich Informationen abgefragt werden über

  • die adressierte medizinische Abteilung
  • eine bestehende Pflegestufe
  • therapeutische Maßnahmen bzw. Pflegemaßnahmen

Diese Daten verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, also insbesondere zur Korrespondenz mit Ihnen.

Soweit es sich bei diesen Daten um Gesundheitsdaten handelt, also Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen, handelt es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten.

Im Zuge der Kontaktaufnahme per Kontaktformular über unsere Website holen wir stets Ihr Einverständnis ein, dass wir die von Ihnen angegebenen Daten für die Beantwortung Ihrer Anfrage nutzen dürfen. Damit erfolgt die Verarbeitung auf Basis Ihrer ausdrücklichen Einwilligung iSv. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO bzw. – im Hinblick auf Gesundheitsdaten - gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten – etwa innerhalb eines Formulars oder per Email – zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zweckgerichtet, entweder zur Beantwortung Ihrer Anfrage, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge oder zur Übersendung angeforderter Unterlagen sowie für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann weitergegeben und sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder Erfüllung der von Ihnen erwünschten Leistung erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.  

Sofern die Kontaktaufnahme der Erfüllung oder Vorbereitung eines Vertrages dient, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit nicht besondere Kategorien personenbezogener Daten betroffen sind.

Die Daten werden, unter Beachtung ggf. bestehender gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, gelöscht, sobald Ihre Anfrage sich vollständig erledigt hat, etwa der angesprochene Sachverhalt für beide Seiten umfassend geklärt ist.

3. Newsletter
Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter zu Veranstaltungen und Angeboten (im Krankenhaus Bethel Berlin) abonnieren. Wenn Sie den Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Hierzu werden wir Ihnen eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse mit einem Bestätigungslink versenden (double-opt-in). Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 14 Tagen bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Darüber hinaus werden jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung gespeichert. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Weitere Daten erheben wir in diesem Zusammenhang nicht. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand des angeforderten Newsletters. Soweit wir für den Versand des Newsletters einen Auftragsverarbeiter einsetzen, halten wir uns dabei selbstverständlich an die geltenden Datenschutzgesetze.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, oder durch eine Nachricht an die unter Buchstabe A genannten Kontaktdaten unserer/unseres Datenschutzbeauftragten.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

 

5. Kommentarfunktion
Auf einigen unserer Websites bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Wenn Sie einen Kommentar absenden werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die Ihnen zugewiesene IP-Adresse, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen angegebene Name gespeichert. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Die Kommentare und die damit verbundenen o.g. Daten werden gespeichert bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen.

6.     Verwendung von Cookies
Auf unseren Website verwenden wir Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Ein Cookie enthält eine bestimme Zeichenfolge, mit deren Hilfe die eindeutige Identifizierung Ihres Browsers bei einem erneuten Aufruf unserer Website ermöglicht wird.
Die auf unserer Website eingesetzten Cookies speichern folgende Daten:

  • Eingestellte Schriftgröße
  • ID des PC’s des Nutzers

Die Cookies dienen ausschließlich dem Zweck, unseren Internetauftritt nutzerfreundlicher zu gestalten und die Performance der Websites zu verbessern. Dies ist aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig, da wir ein berechtigtes Interesse daran haben, mit unserer Website möglichst viele Nutzer anzusprechen oder besonders relevante Inhalte zu präsentieren.

Als Nutzer können Sie den Umfang der Verwendung von Cookies in den Einstellungen Ihres Internetbrowsers kontrollieren, indem Sie die Übertragung von Cookies einschränken oder vollständig deaktivieren. Bereits gespeicherte Cookies können nachträglich jederzeit gelöscht werden. Sofern der Einsatz von Cookies eingeschränkt oder vollständig unterbunden wird, können Teile unserer Website unbenutzbar werden.

7.     Verwendung von Google Analytics
Auf www.bethelnet.de sowie www.krankenhaus-bethel-berlin.info und www.krankenhaus-bethel-berlin.com nutzen wir den Dienst Google Analytics der Firma Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet Cookies, mit deren Hilfe Informationen über die Benutzung unserer Website gewonnen werden. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden von Google in unserem Auftrag genutzt, um die Nutzung unserer Website durch Sie auszuwerten, Reports über einzelne Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen.

Google LLC ist ein Privacy-Shield-zertifiziertes Unternehmen, das hinreichende Garantien bietet, sich an europäisches Datenschutzrecht und damit an die Vorgaben der DSGVO zu halten.

Als weitere Sicherung Ihrer personenbezogener Daten haben wir die Funktion der IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union und in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt und nur in Ausnahmefällen als volle IP-Adresse an einen Server von Google in die USA übertragen und dann dort gekürzt. Die durch Ihren Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Speicherung der Cookies können Sie durch eine entsprechende Browser-Einstellung verhindern, etwa indem Sie das unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Weitergehende Informationen können der unter https://policies.google.com/technologies/ads abrufbaren Datenschutzerklärung von Google entnommen werden.

Der Einsatz von Google Analytics erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, unsere Website stets zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten.
Die Daten werden gemäß Bestimmungen von Google Analytics nach 14 Monaten gelöscht. Näheres unter https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de

C.     Ihre Rechte
Im Zusammenhang mit den oben beschriebenen Verarbeitungsvorgängen durch uns haben Sie die nachfolgend dargestellten und beschriebenen Rechte.

Diese können Sie grundsätzlich unentgeltlich geltend machen. Einzig bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufigen Wiederholungen – exzessiven Anträgen können wir entweder

  • ein angemessenes Entgelt verlangen, bei dem die Verwaltungskosten für die Unterrichtung oder die Mittelung oder die Durchführung der beantragten Maßnahme berücksichtigt werden, oder
  • uns weigern, aufgrund des Antrags tätig zu werden.

1.     Widerruf von erteilten Einwilligungen
Jede Einwilligung, die Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn Ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn Ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist (siehe unten Punkt C.3). Dies berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.

2.     Bestätigung und Auskunft
Sie können Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie einen Anspruch auf Auskunft über die in Art. 15 DSGVO genannten Einzelinformationen.

3.     Berichtigung und Löschung
Sie können die Berichtigung unrichtiger und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO) sowie unter den Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

4.     Einschränkung der Verarbeitung
Sie können die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO einschränken.

5.     Widerspruch
Sie können aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten jederzeit Widerspruch einlegen, soweit sich diese auf die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO stützt. Ihre personenbezogenen Daten werden dann von uns nicht mehr verarbeitet, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen oder es sei denn, dass die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

6.     Herausgabe der Daten und Datenübertragbarkeit

Sie können die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten. Soweit dies technisch machbar ist, haben Sie das Recht, dass diese Daten auf Ihre Anweisung hin einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden.

Das Recht auf Datenübertragung besteht nur insoweit, als die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren erfolgt. Dieses Recht ist ausgeschlossen, wenn hierdurch Rechte und Freiheiten anderer Personen (insbesondere personenbezogene Daten Dritter, unsererseits bestehende Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse, Urheberrechte) beeinträchtigt würden.

D.    Pflicht zur Bereitstellung von Daten
Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten. Bei denjenigen Daten, die gemäß B. oben für die Erbringung der jeweiligen Leistung als zwingend erforderlich bezeichnet werden, ist die Bereitstellung allerdings notwendig, wenn Sie unsere Leistungen in Anspruch nehmen möchten.

E.    Beschwerderecht
Sollten Sie der Ansicht sein, dass wir unseren datenschutzrechtlichen Pflichten nicht ordnungsgemäß nachkommen, so können Sie sich jederzeit an die Datenschutzaufsichtsbehörden wenden. Den für uns zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
An der Urania 4-10
10787 Berlin
Telefon: 030/138 89 0
Telefax: 030/215 50 50
E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de

F.     Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise
Durch neue gesetzliche oder behördliche Vorgaben oder durch neue Angebote auf unserer Website kann es erforderlich werden, diese Datenschutzhinweise zu aktualisieren. Darüber werden wir Sie an dieser Stelle informieren. Wir empfehlen daher, diese Datenschutzhinweise regelmäßig auf ihre Aktualität und etwaige Änderungen hin zu überprüfen.
Der aktuellste Stand der Datenschutzerklärung ist stets unten angegeben.

G.     Ausdrucken und Abspeichern dieses Datenschutzhinweises
Sie können diese Datenschutzerklärung unmittelbar über die Druck- bzw. Speicherfunktion Ihres Browsers ausdrucken oder abspeichern.

Stand: 24. Mai 2018