Berta und Eduard Scheve

Berta und Eduard Scheve

Als Berta und Eduard Scheve am 10. Juni 1887 die erste Diakonisse in ihrer Wohnung aufnahmen, legten sie den Grundstein für das Diakoniewerk Bethel. Anlässlich des 125-jährigen Bethel-Jubiläums würdigen wir das Wirken und die Verdienste unseres Gründerehepaares.

Wir zeichnen die wichtigsten Stationen beider Leben nach und zeigen: Wir können noch immer von ihnen lernen. Scheves Gedanken zu damals drängenden Fragestellungen klingen auch für heutige Ohren fortschrittlich. Ihr gemeinsames Engagement für die berufliche Selbstverwirklichung der Frau darf als wichtiger emanzipatorischer Beitrag gelten. Ihre modern verfremdeten Porträts bringen die Aktualität ihrer Gedanken und Taten auch auf bildlicher Ebene zum Ausdruck.