Unser Haus - viele Möglichkeiten

Seniorenzentrum Bethel Köpenick

Schauen Sie doch mal bei uns rein!
Bethel in Köpenick.
Das nette Umfeld spricht für sich.

Unser Haus liegt in der sehr verkehrsarmen Alfred-Randt-Straße direkt am Waldrand. Der ca. 1.000 Meter entfernte Müggelsee ist bequem durch einen geteerten Waldweg (gut für Rollstühle geeignet) zu erreichen. Von der Lage ist es daher ideal für alle, die es gerne grün und etwas ruhiger mögen.

Wenn Sie uns erstmals besuchen erreichen Sie uns am besten über die Zufahrt vom Müggelschlößchenweg. Die Bushaltestelle Müggelschlößchenweg liegt ca. 200 Meter von der Einrichtung entfernt.

Das Haus wurde im Jahr 2003 vollständig renoviert. Die Zimmer im Pflegeheimbereich sind hell, haben einen schönen Blick ins Grüne und verfügen über eine Größe von 16 (Einbettzimmer) bis 33 Quadratmetern (Zweibettzimmer).

Im 7. OG verfügen wir über 14 barrierefreie Wohnungen für Senioren. Hier haben Sie einen schönen Ausblick und jede Wohnung verfügt über einen eigenen Balkon.

Wir bieten täglich einen offenen Mittagstisch an. Bei Interesse melden Sie sich einfach an unserer Rezeption.

Zur Qualität einer Einrichtung gehört unseres Erachtens nach Transparenz und Offenheit. Unsere Qualitätsberichte sind deshalb auf dieser Seite einsehbar.

Unser Pflegeverständnis

Unser Qualitätsmanagementsystem gibt den Mitarbeitern Hilfestellung für ihre tägliche Arbeit.
Die Pflege und Betreuung ist meist so gut, wie der Mitarbeiter der gerade im Dienst ist. Freundlichkeit, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Akzeptanz von individuellen Bedürfnissen und der richtige Umgangston sind Voraussetzung dafür, dass sich die Bewohner bei uns wohlfühlen.

Offenheit und Transparenz sind uns wichtig, damit wir lernen können und noch besser werden. Deshalb veröffentlichen wir Qualitätsberichte im Internet und freuen uns über Anregungen die unsere Arbeit weiter verbessern.

Wir holen uns Unterstützung für die Betreuung unserer Bewohner. Durch zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter und bspw. die Kooperation mit dem ambulanten Malteser Hospizdienst verbessern wir die Möglichkeiten der Betreuung in unserem Haus.

Wir kümmern uns um Möglichkeiten für zusätzliche Kräfte. Für Bewohner mit sogenannter eingeschränkter Alltagskompetenz beantragen wir separate Betreuungsmitarbeiter gem. §87b SGB XI von den Pflegekassen. So finanzieren wir durch die Pflegekassen je 24 Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz eine Vollzeitstelle und haben so ein zusätzliches Betreuungsteam.

Unsere Einrichtung führt die praktische Ausbildung in Zusammenarbeit mit Altenpflegeschulen durch, damit unsere Bewohner auch künftig von guten Pflegefachkräften betreut werden können. Hierfür berechnen wir unseren Bewohnern separate Ausbildungsentgelte, damit die Altenpflegeschüler zusätzlich zum Stellenschlüssel der Pflege unseren heutigen Bewohnern zugute kommen. Wir fördern auch die Weiterbildung unserer Mitarbeiter indem wir berufsbegleitende Ausbildungen ermöglichen.
 

Das Seniorenzentrum in Zahlen

Das Seniorenzentrum in Zahlen

  • 1984 Gründung
  • 1994 Das Diakoniewerk Bethel e.V. wird neuer Träger
  • 149 Bewohner im Alter von 65-101 Jahren
  • 101 Einzelzimmer, 24 Doppelzimmer
  • Unvergessliche Musik-, Theater- und Vortragsveranstaltungen
  • 10 Minuten bis zum Müggelsee

Stationäre Pflege und Verhinderungspflege - in der Nähe von Adlershof, Müggelheim, Friedrichshagen, Grünau, Oberschöneweide, Schmöckwitz, Johannisthal, Baumschulenweg, Treptow, Neukölln