Unser Pflegeleitbild

Pflegeleitbild für das Diakoniewerk Bethel und seine Unternehmensbeteiligungen

Das Unternehmensleitbild, die Leitungs- und Führungsgrundsätze, die Richtlinie Arbeiten in christlicher Verantwortung mit dem Seelsorgeleitbild sowie das Leitbild Diakonie sind Grundlagen unserer täglichen Arbeit. Diese Grundsätze sind ebenso maßgeblich für unser Pflegeleitbild.

Das Pflegeleitbild stellt unser Verständnis von professioneller Pflege dar. Das Weitergeben von Wertvorstellungen sowie das Aufzeigen von Perspektiven für die Weiterentwicklung unserer professionellen Pflege sind dabei zentrale Anliegen unseres Pflegeleitbildes.

1. Wir verstehen jeden Menschen als ein Geschöpf, das von Gott gewollt und angenommen ist. Wir sehen den Menschen als ein Individuum mit seiner eigenen Biografie und mit unverwechselbarem Charakter. Wir respektieren diese Individualität.

2. Der Dienst an den uns anvertrauen Menschen ist ein Beziehungsprozess, geprägt von Achtung und Akzeptanz. Unser Bezugspflegesystem ermöglicht diesen Prozess. Patienten, Bewohner und Angehörige werden von uns jederzeit individuell unterstützt und begleitet.

3. Wir achten darauf, dass seelische und religiöse Erwartungen und Bedürfnisse unserer Patienten und Bewohner wahrgenommen und in unserem Handeln berücksichtigt werden.

4. Pflege wird geplant, fachlich kompetent durchgeführt und wirtschaftlich gestaltet. Wir üben unsere Pflege ganzheitlich aus und strukturieren sie nach den Regeln des Pflegeprozesses. Bei der Planung, Durchführung und Überprüfung der Pflege orientieren wir uns an der Pflegetheorie von Nancy Roper. Die Prinzipien des Pflegeprozesses finden Niederschlag in unseren Dokumentationssystemen.

5. Einen wesentlichen Teil unserer Arbeit für und mit unseren Patienten und Bewohnern verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe. Dies kommt zum Ausdruck, indem wir gezielt die Ressourcen der Patienten und Bewohner beachten, erhalten und fördern. Eine enge Kooperation mit allen an der Pflege beteiligten Berufsgruppen ist dabei für uns selbstverständlich.

6. Die besonderen Aufgaben und Kompetenzen im Pflegeberuf erfordern laufende Fort- und Weiterbildung. Damit erweitern wir unsere Pflegekompetenz und lassen Erkenntnisse der Pflegeforschung in unsere tägliche Arbeit einfließen.

7. Die Zufriedenheit unserer Patienten und Bewohner steht im Vordergrund unserer Handlungen und ist der Maßstab, an dem wir die Qualität unserer Arbeit messen.

Unsere Arbeit verstehen wir als einen Auftrag von Gott. Unser Leitspruch ist:

Glaube und Liebe – Hoffnung für Menschen

Berlin, den 27.03.2012

Vorstand